Mechanik - Teile herstellen

Haben Sie auch schon einen speziellen Adapter gesucht, oder möchten Sie ein Teleskop oder Zubehör selbst bauen?
Im Handel gibt es mittlerweile eine große Auswahl, aber nicht immer stimmt die Ausführung oder der Preis.

Warum also nicht selbst herstellen? Wenn man mit offenen Augen durch die Elektro- oder Sanitär-Abteilung eines Baumarktes geht, dann findet man sehr viele für den Amateur-Astronom brauchbare Teile:
Regen- oder Abwasser-Rohre für Tuben, Kupfer- und Alu-Rohre, Verschraubungen, Werkzeug-Koffer für die Teleskop-Ausrüstung und vieles mehr.
Aber damit selbst etwas herstellen? Warum nicht? Rudolf Reiser hat einige sehr schöne Seiten zum Thema verfasst.

Eine weitere Quelle für Teile und Halbzeuge ist der Industrie-Schrottplatz. Hier findet man in der Regel alle Grundmaterialien wie Rohre, Stäbe und Bleche. Per Kilopreis kommt man auch recht günstig davon...

Drehmaschine

Wenn man Adapter, Hülsen, Linsenfassungen oder andere Teile fertigen oder abändern möchte, ist die Drehmaschine gefragt. Keine Angst davor, Drehen ist kein Hexenwerk!

Im Internet gibt es viele Seiten zu diesem Thema, aber Rudolf Reisers Seite gefällt mir als Ausgangspunkt recht gut.

Meine Drehmaschine stammt von Westfalia, aber auch in eBay kann man sowas finden...
Der Einstiegspreis liegt bei ca. 360 Euro. Die Drehmaschine muss eine Leitspindel zur Herstellung von Gewinden besitzen.

 

Gewindemaße

Auch hier kann ich Rudis Webseite empfehlen

 

Bücher

Aus meiner Lehrzeit habe ich noch das "Tabellenbuch Metall" vom Europa Lehrmittelwerlag. Das Buch ist sehr empfehlenswert! Die aktuell Ausgabe hat die ISBN-Nummer 3808517220

Tilman Wallroth hat das Buch "Drehmaschinenpraxis für Modellbauer" geschrieben, das auch sehr informativ ist. ISBN 3881800700.

 

 
 
 
 
 
 
 
Tips, Links, Erfahrungsaustausch etc. sind jederzeit willkommen!
Home Links
Home Links
Stand: 23.04.2005